Press Release

REInvest erwirbt neuen RWE Campus I in Essen

DAX Konzern ist langfristiger Mieter der fertiggestellten Projektentwicklung

Der Luxemburger Asset-und Investment-Spezialist REInvest Asset Management S.A. hat mit der Projektentwicklung RWE Campus I den ersten Teil der zukünftigen RWE-Zentrale mit mehreren Gebäuden erworben. Der Energiekonzern wird in dem Gebäudeensemble seine neue Zentrale errichten. Das Investitionsvolumen für die komplett langfristig an RWE vermieteten Gebäude liegt bei über 90 Millionen Euro. Verkäuferin ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Lang & Cie. Rhein-Ruhr Real Estate AG, die das Projekt im Essener Eltingviertel entwickelt hat.

Erworben wurde der RWE Campus I im Dezember 2018 für den in deutsche Büroimmobilien investierenden Fonds DRED. Der Fonds ist als Spezialfonds SICAV-FIS nach Luxemburger Recht für eine große deutsche Versicherungsgesellschaft aufgelegt.

„Essen ist Bürostandort Nummer eins unter den Ruhrgebietsstädten und als Wirtschaftsstandort ungemein dynamisch“

Zu dem von REInvest erworbenen RWE Campus I zählt das ehemalige Verwaltungsgebäude der früheren Zeche Victoria Mathias aus dem Jahr 1902. Es wurde 2018 umfassend saniert und modernisiert. Insgesamt weist das Gebäude eine Gesamtfläche von rund 1.900 Quadratmeter auf und beinhaltet 44 Stellplätze. Hinzu kommen drei im Bau befindliche Bürogebäude mit einer Gesamtfläche von rund 22.000 Quadratmetern. Zu den Gebäuden gehören 230 Tiefgaragenstellplätze mit rund 50 Elektroladesäulen sowie 44 Außenstellplätze.

Fertigstellung und Übergabe des Neubaus ist für das Frühjahr 2020 geplant. Zusätzlich wird im Rahmen des Gesamtprojekts ein Parkhaus mit rund 570 Stellplätzen und 200 Elektroladesäulen für Elektroautos errichtet. Die Fertigstellung ist ebenfalls für das Frühjahr 2020 vorgesehen.

RWE Campus I in Essen
Gerne senden wir Ihnen hochauflösende Daten zu der oben stehenden Visualisierung

„Am Stammsitz eines DAX Konzerns ein so attraktives Gesamtpaket zu erwerben, war eine Gelegenheit, die wir einfach beim Schopfe gepackt haben. Zumal RWE in den Gebäuden mit seiner Zentrale einziehen wird“, erklärt Hans Stuckart, geschäftsführender Vorstand von REInvest Asset Management. „Die Objekte stimmen mit unserer Anlagestrategie in nahezu allen Punkten überein, die Mieterträge sind langfristig gesichert und auch die Mischung aus historischem Altbau und modernem Neubau auf geschichtsträchtigem Areal in einer sehr zentralen Innenstadtlage haben gewissen Charme.“

„Essen ist Bürostandort Nummer eins unter den Ruhrgebietsstädten und als Wirtschaftsstandort ungemein dynamisch“, erläutert Stephan Böttger, Fondsmanager des REInvest DRED-Fonds. Essen ist die zehntgrößte Stadt in Deutschland mit einer stetig teigenden Bevölkerungsentwicklung. In einem Umkreis von 50 Kilometern um die Essener Stadtmitte wohnen rund 8,6 Millionen Menschen – das ist nahezu die Hälfte der Bevölkerung von Nordrhein-Westfalen. Auch die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt ist positiv. So stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten zwischen 2008 und 2017 um 13 Prozent, wovon 83 Prozent im Dienstleistungssektor beschäftigt sind.

Download Pressrelease – PDF, 851 KB